Einrichten von Halteverbotszonen

Um am Umzugstag möglichst ohne Stress starten zu können, empfehlen wir die Beantragung eines Halteverbotsschildes, da es gerade in Berlin nicht immer möglich ist die Umzüge ohne Halteverbotszonen durchzuführen. Aus diesem Grund bieten wir Ihnen selbstverständlich auch diese Dienstleistung an.
Zuständig hierfür ist die jeweilige Straßenverkehrsbehörde an Ihrem Wohnort bzw. Zuzugsort (in Berlin sind dafür die Bezirksämter/Straßenverkehrsbehörde zuständig). Wer eine Genehmigung der Straßenverkehrsbehörde einholt, darf sich den benötigten Platz mit Verkehrszeichen (Halteverbot Z283 bzw. Z286 StVO) reservieren. Wenn Sie eine Halteverbotszone benötigen, oder sich nicht sicher sind ob Sie eine benötigen, werden wir das bei unserem Besichtigungstermin gerne abklären. Sie müssen sich auch hierfür keine Zeit nehmen, denn wir werden den „Papierkrieg“ gerne für Sie übernehmen.

Die Halteverbotszone kostet innerhalb von Berlin pro Adresse 60€.

In diesem Betrag ist die Gebühr für die Genehmigung und das Aufstellen ca. 3 Tage vor Ihrem geplanten Umzug bereits enthalten.